Downhill 2015
  


Bild oben: Downhill 2015


News

Michael Walchhofer und Winzer Gerhard Pimpel präsentieren ihren Jubiläums-Cuvée „Downhill“ in Döllerers Enoteca

"Es war einmal." Mit diesen Worten beginnen bekanntlich die meisten Märchen. Märchenhaft – wie die Karriere von Abfahrts-Weltmeister Michael Walchhofer – ist auch die Erfolgsgeschichte des "Cuvée Downhill." Blicken wir zurück ins Jahr 2005: Da "war einmal" ein Sturzhelm-Designer aus Oberösterreich (Hannes Rohringer), der den Salzburger Skiweltmeister mit dem niederösterreichischen Spitzen-Winzer Gerhard Pimpel aus Göttlesbrunn bekannt gemacht hat. Und das Produkt dieses Treffens lassen sich Weinliebhaber seit eben diesem Jahr 2005 munden: Einen Cuvee zu je 50 Prozent aus Merlot- und Zweigelttrauben!

Wer, wenn nicht er, kann die Qualität eines Weines besser beurteilen als der Salzburger Alexander Koblinger, Österreichs einziger Master-Sommelier (weltweit gibt es nur 220). Sein Urteil fällt geradezu euphorisch aus: "Dicht, konzentriert, mächtig, ein Wein mit großem Potential", meinte der Weinkenner auf die Frage von Ö3-Legende Adi Niederkorn, der als Moderator kompetent und launig durch den Abend geführt hat. "Ja, 2015 war ein perfektes Weinjahr", sagte Winzer Gerhard Pimpel, der auch Kostproben der "alten" Jahrgänge mitgebracht hatte. "Der 2005er ist genial, ein Wahnsinnswein. Natürlich kann man Wein auch als Geldanlage sehen und lagern, aber ich empfehle immer: Trinken Sie ihn lieber mit Freunden", meint Sommelier Koblinger.

Adi Niederkorn mit Michael Walchhofer, Gerhard Pimpel, Raimund Döllerer, Alexander Koblinger und Hannes Rohringer
Enoteca Döllerer

Bild links: Adi Niederkorn mit Michael Walchhofer, Gerhard Pimpel, Raimund Döllerer, Alexander Koblinger und Hannes Rohringer
Bild rechts: Enoteca Döllerer


Stichwort Lagerung: Raimund Döllerer, einer der bekanntesten Weinfachhändler Österreichs, hat in seiner Enoteca 150.000 Flaschen Wein gelagert. "Der Downhill", verriet Döllerer, sei ihm besonders ans Herz gewachsen: "Er ist zu einer Marke und zu einem Verkaufshit geworden." Und getreu dem Motto des Abends "Dem Alltag entfliehen, die Gedanken schweifen lassen, sich Genüsse aus Küche und Keller gönnen", sind die Gäste bei der Cuvée-Präsentation kulinarisch verwöhnt worden.